Salzburger Gewürzsträußl

Ein Strauß voll Geschichte

zart duftend & elegant

Der Duft eines Original Salzburger Gewürzsträußerl ist wie ein gedanklicher Ausflug in den Advent.
In den Aromen von Gewürznelken, Zimt, und Sternanis schwelgt unweigerlich die besinnlichste Zeit des Jahres mit. Diese Gewürze bilden die Basis des Gewürzsträußerls - einem kunsthandwerklichen Erzeugnis, das in der Biedermeierzeit nicht nur dekorative Zwecke hatte, sondern von Damen gerne auch als Ersatz für Riechfläschchen verwendet wurde.

In den Sträußchen aus dem Salzburger Heimatwerk finden sich zusätzlich auch oft kleine Zapfen, Ingwer und Eukalyptus. Alle Gewürze werden mit Drähten versehen und zusammen mit Seidenblüten und -blättern oder Stoffblüten zu einem Sträußchen gebunden, das von einer Manschette umgeben ist. Handgefertigte Bouillon-Blumen, Perlen und Goldelemente verleihen dem Sträußchen zusätzlich eine elegante Note.

Im Salzburger Heimatwerk finden Sie eine große Auswahl des beliebten Klassikers, der gerne auch zu Taufen oder Hochzeiten gereicht wird und dem Beschenkten Gesundheit und Wohlstand bringen soll. Wußten Sie übrigens, sich dass heutige Gewürzsträußchen vom früheren Gewürzbaum ableitet? Dieser Baum wurde in erster Linie als Hochzeitsgeschenk verwende und steht mit seiner Symbolkraft für den Lebensbaum.

Dass wir dieser beliebten Geschenksidee besonderes Augenmerk schenken, hat übrigens einen ganz bestimmten Hintergrund: man sagt, dass eine Lehrerin namens Senner nach dem zweiten Weltkrieg unter den Trümmern des zerstörten Salzburgs ein vergilbtes Sträußchen fand. Dieses brachte sie ins Salzburger Heimatwerk, wo es als Vorlage zur Wiederbelebung dieses Volksbrauches galt.

Ob Sträußchen oder Kränzchen, groß oder klein, weiß, grün, rot oder rosa - mit einem Salzburger Gewürzgebinde als Geschenk haben Sie bestimmt den richtigen "Riecher"!


Wir verwenden Cookies, um Ihren Website-Besuch für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.