Spanschachteln

dekorative Gaben für wertvollen Inhalt

über "alte Schachteln"

die äußerst ansehnlich sind!

Wer kenn sie nicht: traditionellen Spanschachteln, diese aus Weichholz gefertigte runde oder ovale Behältnisse, die kunstvoll und farbenfroh mit Ornamenten verziert sind. Früher dienten Sie zum Aufbewahren von Wertgegenständen, kleinen Zinnfiguren und religiösen Gegenständen wie Rosenkränzen oder Krippenfiguren. Aber auch heute noch werden Spanschachteln gerne als Verpackung für kleine Geschenke bei Taufen, Hochzeiten und Geburtstagen verwendet. Es mag auch den ein oder anderen geben, der die Milchzähne seines Kindes darin wie einen Schatz aufbewahrt.

Übrigens: Früher waren, mit Brautpaaren und Hochzeits-Initialien verzierte, Spanschachteln eine beliebte Mitgift für Bräute - ein Brauch, der im Süddeutschland des 16./17. Jahrhunderts seinen Ursprung fand. Von dort aus verbreiteten sich Spanschachteln in andere Regionen des deutschsprachigen Raums und erfreuten nicht zuletzt als Liebesgaben oder Taufgeschenke viele Menschen.

zurück zur Übersicht

Wir verwenden Cookies, um Ihren Website-Besuch für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.