Ostern mit Unikatcharakter

Das Salzburger Heimatwerk, ein Ort an dem kein Ei dem anderen gleicht

Jahres- und Lebenskreis sind im Salzburger Heimatwerk eng miteinander verwoben. Deshalb hat die österliche Tradition bei uns auch einen hohen Stellenwert. Hier finden Sie eine Vielzahl an Ostereiern und alle haben sie eines gemeinsam: sie wurden mit viel Liebe zum Detail und Fingerspitzengefühl von Hand gestaltet. Wer also auf der Suche nach etwas wirklich Besonderem ist, wird hier ganz sicher fündig.

Eine kleiner Einblick gefällig?

Die Malerischen
In zarten Schattierungen und Pinselstrichen werden Motive aus der Natur auf die Eierschale übertragen. Die ineinanderlaufenden Farben erschaffen ein zartes und besonders natürliches Gesamtbild.

Die Bestickten
Es muss nicht immer der Griff in den Farbtopf sein, der das Osterei verschönert.
Mit Kreuzstich verzierter Stoff bietet eine perfekte Oberfläche um Eier textil zu gestalten.

Die Traditionellen
Die typische Bauernmalerei ist wohl ein Klassiker unter den Motiven für Ostereier. Mit schönen Sprüchen und bunten floralen Motiven und Ornamenten verziert, vereinen Sie Traditionsgeist mit Schönsinn.

Die Gekratzten
In diesem Ei steckt viel Zeit drin!
Zuerst wird ein Ei mit möglichst dicker Schale in einer kräftigen Farbe eingefärbt.
Anschließend werden mit einem spitzen Gegenstand – etwa einem Zahnarztbohrer oder einem Skalpell – Muster in die Oberfläche gekratzt. Meist sind dies Blütenmotive oder andere Muster aus der Natur.

Die Reliösen
Fromme Wünsche brauchen viel Platz. Deshalb werden für die Gebetseier auch gerne Gänse- statt Hühnereier verwendet. Die mit Heiligenbildern, Borten und Amuletten kunstvoll dekorierten Eier sind mit religiösen Sprüchen verziert und verleihen dem Osterfest einen besinnlichen Charakter.

Wir verwenden Cookies, um Ihren Website-Besuch für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.