Kunst­handwerk

Individuell und authentisch.

Von Hand gemacht

Unikate mit Charme.

In Handgemachtem steckt viel Können, Zeit und Liebe, es hebt sich von der Masse ab und bereitet gerade deshalb besonders viel Freude. Kunsthandwerk ist aber auch Ausdruck für eine Lebensphilosphie, die entschleunigend wirkt und regionale Wertschöpfung bringt.

Wer sich für handwerkliche Kreationen begeistert, hat meist auch einen Blick für Details und schätzt Individualität abseits von Industrieware. Im Salzburger Heimatwerk finden Sie eine Vielzahl an kunsthandwerklichen Kreationen.

Schönes aus Natur­ materialien

„Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben. Vom Pfuschen nie.“

– Unbekannt

Salz aus dem Salzkammergut

Saponetta Carina's Seifen

Handgefertigte Naturseife aus Bad Goisern.

Die Ursprünge der Goiserer Seife bestehen seit der Gründung der Seifensiederei im Jahr 1870.  Seife von damals und Seife von heute. Eine spannende Reise durch die Zeit und Einblicke in ein tolles Handwerk.

Gefertigt von Hand mit ausgewählten Rohstoffen sind diese Seifenstücke nicht einfach nur ein Mittel zur täglichen Körperreinigung,  sie sind Pflege und ein Ausdruck davon, wie viel einem der eigene Körper und das Wohlbefinden wert ist.

Salz aus dem Salzkammergut – Das weiße Gold. Salz regt den Stoffwechsel an und sorgt für gute Durchblutung. Außerdem wirkt es positiv bei Akne, Neurodermitis und Schuppenflechte, da es antibakteriell und entzündungshemmende Eigenschaften hat. Salz in Form von Sole in Kombination mit Öl ermöglicht den Hautzellen, Feuchtigkeit besser zu speichern. Die Haut wird weich und streichelzart. Ätherisches Fichtennadelöl wie bei der Soleseife „Lederhose“ wirkt anregend, erfrischend und tut den Atemwegen gut. Das ätherische Zitronenöl in der Soleseife „Dirndl“ hebt als spritzig fruchtiger Gute-Laune-Duft die Stimmung.

Zart duftend und elegant

Salzburger Gewürzsträussl

Ein Strauss voller Geschichte.

Der Duft eines Original Salzburger Gewürzsträußerl ist wie ein gedanklicher Ausflug in den Advent. In den Aromen von Gewürznelken, Zimt, und Sternanis schwelgt unweigerlich die besinnlichste Zeit des Jahres mit. Diese Gewürze bilden die Basis des Gewürzsträußerls – einem kunsthandwerklichen Erzeugnis, das in der Biedermeierzeit nicht nur dekorative Zwecke hatte, sondern von Damen gerne auch als Ersatz für Riechfläschchen verwendet wurde.

In den Sträußchen aus dem Salzburger Heimatwerk finden sich zusätzlich auch oft kleine Zapfen, Ingwer und Eukalyptus. Alle Gewürze werden mit Drähten versehen und zusammen mit Seidenblüten und -blättern oder Stoffblüten zu einem Sträußchen gebunden, das von einer Manschette umgeben ist. Handgefertigte Bouillon-Blumen, Perlen und Goldelemente verleihen dem Sträußchen zusätzlich eine elegante Note.

Dass wir dieser beliebten Geschenksidee besonderes Augenmerk schenken, hat übrigens einen ganz bestimmten Hintergrund: man sagt, dass eine Lehrerin namens Senner nach dem zweiten Weltkrieg unter den Trümmern des zerstörten Salzburgs ein vergilbtes Sträußchen fand. Dieses brachte sie ins Salzburger Heimatwerk, wo dieses Kunsthandwerk als Vorlage zur Wiederbelebung dieses Volksbrauches galt.

Stimmungsmacher aus Wachs

Schloegl Kerzen

Wachswindlichter für besonders lichte Momente im Leben.

Diese Kerzen sind nicht nur schön, sondern auch durchdacht und garantieren so langjährige Freude! Die Idee dahinter ist simpel aber effektvoll: hinter einem dekorativen Zylinder aus Wachs versteckt sich ein Glasgefäß für Teelichter. Der Zylinder selbst ist kunstvoll mit getrockneten Blüten, Halmen und Blättern verziert, die bei Beleuchtung von innen ihre ganze Schönheit entfalten.

Vom ersten bis zum letzten Schritt werden die Kerzen per Hand in einer Manufaktur gestaltet, sogar die getrockneten Blüten und Blätter aus dem Alpenraum werden von Hand gepflückt und sorgsam gepresst.
Zum Schutz der Motive wird der Zylinder zum Schluß mit einer hauchdünnen Wachschicht versiegelt. Dieser finale Schritt schützt die Pflanzenfarbe und macht die Kerze resistenter.

Individuell gestaltete Kerzen für Anlässe wie Hochzeiten, Taufen, etc. können ebenfalls gestaltet werden. 

Traditions­ reiches aus Holz

„Holz ist nur ein einsilbiges Wort, aber dahinter steckt eine Welt von Märchen und Wundern.“

– Unbekannt

Segenbringer aus Holz

Heiligengeist Taube

Zirbenhölzernes im Schwebezustand.

Die Heiliggeisttaube steht im christlichen Glauben für die Entsendung des heiligen Geistes zu Pfingsten. Aus Zirbenholz geschnitzt bringen Sie im Herrgottswinkel oder über dem Esstisch schwebend, Segen ins Haus. Dieser in Skandinavien, Deutschland und Österreich verbreitete Brauch lässt sich bis mindestens 1740 zurückverfolgen.

Im Volksmund wird die Heiliggeisttaube übrigens auch „Suppenbrunzer“ genannt. Diese Bezeichnung gilt allerdings nur für heute eigentlich nicht mehr gebräuchliche, kleinere Heiliggeisttauben, die traditionell in einer Glaskugel eingebettet sind. Wurde aus einem großen Suppentopf in der Mitte des Tisches gelöffelt, stieg der Suppendampf auf, sammelte sich unter der Glashaube und tropfte von dieser wieder in den Topf zurück. 

Sie wollen lieben Freunden oder Verwandten ein Geschenk mit tieferer Bedeutung machen? Dann ist die Heiliggeisttaube Ihre ideale Wahl – ein traditionsverbundenes Kunsthandwerk unde in stiller, treuer Begleiter, der Segen spendet.

Dekorative Gaben für wertvollen Inhalt

Span­schachteln

Über "alte Schachteln", die äußerst ansehnlich sind.

Wer kennt sie nicht: traditionelle Spanschachteln, aus Weichholz gefertigte rund oder ovale Behältnisse, die kunstvoll und farbenfroh mit Ornamenten verziert sind. Früher dienten Sie zum Aufbewahren von Wertgegenständen, kleinen Zinnfiguren und religiösen Gegenständen wie Rosenkränzen oder Krippenfiguren. Aber auch heute noch werden Spanschachteln gerne als Verpackung für kleine Geschenke bei Taufen, Hochzeiten und Geburtstagen verwendet. Es mag auch den ein oder anderen geben, der die Milchzähne seines Kindes darin wie einen Schatz aufbewahrt.

Übrigens: Früher waren mit Brautpaaren und Hochzeits-Initialien verzierte Spanschachteln eine beliebte Mitgift für Bräute – ein Brauch, der im Süddeutschland des 16./17. Jahrhunderts seinen Ursprung fand. Von dort aus verbreiteten sich Spanschachteln in andere Regionen des deutschsprachigen Raums und erfreuten nicht zuletzt als Liebesgaben oder Taufgeschenke viele Menschen.

Gefiederte Freunde

Lungauer Holzvogerl

Wir haben einen Vogel... und noch viele mehr!

Ja, zugegebenermaßen, man kann sich dem Charme dieser kleinen handbemalten Holzvögel kaum entziehen. Sie sind schon vor vielen Jahren direkt aus dem Lungau ins Salzburger Heimatwerk geflattert und haben von dort aus Einzug in so manches Zuhause unserer Kunden gefunden.

Die gefiederten Freunde werden in Zederhaus gefertigt und entstehen aus der direkten Beobachtung in der Natur. Jedes Vogerl ist ein Unikat und hat seinen ganz eigenen Charakter. Manche brüten im Nest, manche hängen an Ästen und andere wieder lassen sich mit einem Clips auf Ostersträuche oder Christbäume dekorieren. Sie brauchen kein Futter, machen keinen Mist und fliegen Ihnen garantiert nicht davon – für manch einen, das ideale Haustier!

Formschönes aus Keramik

„Das Kunsthandwerk wird um so höher stehen, je mehr und glücklicher es bemüht ist, dem Nützlichen das Schöne zu verbinden.“

– Heinrich Wilhelm Josias Thiersch

Energie & Urform

Naturlehm Keramik

Keramik und Ofenbaukunst in einzigartiger Symbiose

Aus selbst gegrabenen, lange gereiften Lehmen und Tonen formt Josef Wieser und brennt  Kacheln für seine Öfen sowie zeitlos elegante Gebrauchskeramik im Mostviertel. Keramik und Ofenbaukunst haben bei ihm zu einer einzigartigen Symbiose gefunden. 

Die Energie-Keramik EMAQU energetisiert Wasser, Körper und Geist!

Bioenergetisch aktiviertes Wasser ist belebtes Wasser. Es ist ein Lebenselixier. Es ist Träger und Übermittler von Lebensfreude und Harmonie spendenden Energien auf Menschen, Tiere und Pflanzen. 

Bei 1200 Grad wird der Lehm gebrannt, der zuvor mindestens ein Jahr lang bei Josef Wieser gelagert wurde, bevor er bearbeitet wird. 

Seit fast 100 Jahren "ton" angebend

Original Bunzlauer Keramik

Blau und Weiß: Eine Kombination mit Wiedererkennungswert.

Seit fast 100 Jahren stellt die Firma Heise Töpferware her. Ihr Markenzeichen ihres Kunsthandwerks sind die unverkennbaren geometrischen Dekore, die mit einer eigenen Schwammtechnik auf die schlichten Formen aufgetragen werden. Diese Muster sind zeitgemäße Interpretationen alter Originale aus Museen und Sammlungen, die zum täglichen Benutzen entwickelt sind. Frei nach Heises oberstem Credo höchste Produktqualität mit besten Gebrauchseigenschaften zu verbinden sind alle Produkte spülmaschinen- und backofenfest sowie mikrowellengeeignet und schadstofffrei.

Handbemaltes aus Glas

– Deutsches Sprichwort

Kristallklare Aussichten

Kisslinger Glas

Originelle "Schnapsideen" aus Glas - für die fruchtige Note.

Die Leidenschaft für Glas muss schon sehr groß sein, wenn sich eine ganze Familie seit über 370 Jahren dem Kunsthandwerk des Glasblasens und der Glasveredelung widmet. Diese Familiendynastie mit Sitz in Tirol heißt Kisslingler Kristall und ist ein Synonym für höchste Glaskompetenz und tradiertes Wissen von 11 Generationen.

Im Salzburger Heimatwerk finden Sie eine schönes Sortiment an besonders dekorativen Ideen dieser versierten Manufaktur: Obststamperl, Schnapsgläser oder langstielige Grappagläser, klar in ihrer Form, werden von begabten Glaskünstlern mit fruchtigen Motiven oder filigranen Mustern per Hand bemalt. So findet sich zu jeder Schnapsart das passernde Glaserl, von der Zwetschke über Marille und Birne bis hin zur vielgerühmten Vogelbeere.

Historisches Kunsthandwerk

Hinterglas­ malerei

Wo ruhige Hände auf traditionelle Motive treffen.

Die Hinterglasmalerei ist ein geschichtsträchtiges Kunsthandwerk, das im 01. Jahrhundert seinen Ursprung fand und im Laufe der Zeit immer ausgefeiltere Techniken entwickelte. Anders als in der klassischen Malerei auf Leinwand arbeitet sich der Künstler beim Hinterglasbild vom Vordergrund zum Hintergrund. Das erfordert ein besonders präzises Arbeiten, denn eine Korrektur durch Übermalen ist nicht möglich.

In früheren Jahrhunderten waren es vor allem Klöster und Adelige, die Hinterglasbilder beauftragten – das hat sich mit der Zeit geändert, viele Bürgerliche hängten sich z.B. Schutzheilige in die gute Stube. Geschätzt wurden vor allem Motive mit Heiligen (v.a. aus dem bäuerlichen Bereich), Mariendarstellungen und lokale Patrone.

Im Salzburger Heimatwerk finden Sie eine umfassende Auswahl an Hinterglasmalereien. Die kleinen Bilder sind mit Holzrahmen eingefasst und eine äußerst beliebte Geschenkidee, die mit guten Wünschen an den Beschenkten verbunde sind.3

DEkoratives aus Stoff

Schenken Sie etwas mit Beständigkeit, das ist nachhaltig und macht lange Freude! Anlässe gibt es genug an denen man zB. eine hochwertige Schatulle herschenken kann, von der Geburt, Taufe, Einschulung, Geburtstag, Hochzeit bis zum Jahrestag und viele mehr.

Schön und ordentlich

Stoff­ schatullen

Weil schön Verstautes doppelt Freude macht.

Mit diesen wunderschönen Schatullen in unterschiedlichsten Formaten, haben Sie nicht nur all Ihre kleinen Kostbarkeiten sicher verstaut, sondern garantiert auch jedes mal Freude wenn Sie sie auspacken.

Die Schatullen aus Vollkarton werden von Hand mit Bauernleinen, Loden und anderen schönen Textilien, wie Stoffen im Handdruck-Muster überzogen. Zum Öffnen dienen farblich abgestimmte Quasten oder Rips-Bänder. Leicht und doch stabil verarbeitet, eignen sie sich ideal als Schmuckschatullen oder zum Aufbewahren diverser liebgewonnener Kleinigkeiten.

Sie möchten ein Geschenk besonders edel verpacken und es damit noch zusätzlich aufwerten? Mit diesen Schatullen ist der Wow-Effekt vorprogrammiert!

Die nachhaltig hergestellten Schatullen bekommt  im Zimmer einen Ehrenplatz, zudem ist die edle Box ist eine praktische Zimmerdekoration und für viele Jahre ein treuer Begleiter. Mit Liebe gemacht.